Warning: Constants may only evaluate to scalar values in /www/htdocs/w012befb/admfromhell.com/wp-includes/theme.php on line 2409

Warning: Constants may only evaluate to scalar values in /www/htdocs/w012befb/admfromhell.com/wp-includes/theme.php on line 2409
Tales of Windows 10 – Das Drama beginnt – AdmFromHell
AdmFromHell

Tales of Windows 10 – Das Drama beginnt

Home »  Tech »  Tales of Windows 10 – Das Drama beginnt

Tales of Windows 10 – Das Drama beginnt

On June 16, 2016, Posted by , In Tech, By , With No Comments

Es ist an der Zeit. Auch ich möchte so langsam mal auf Windows 10 aktualisieren. Nachdem ich jetzt endlich mal einen ganzen Tag Zeit hatte, konnte ich mich dieser Herausforderung auch endlich widmen.

Böse böse Domain

Das Prozedere begann schon mal sehr erfreulich. Während die GWX.exe der festen Überzeugung war, dass ich keinen unterstützen Netzwerkadapter hätte (was ich als Informatiker natürlich nicht glauben konnte), kam das Tool von der Windows 10-Seite mit einer ganz anderen Idee. Die Tatsache, dass mein PC mit einer Domain verbunden ist, verhindert, dass der PC aktualisiert werden kann. Erstaunt, was genau daran jetzt so schlimm ist, musste ich wohl oder übel einen anderen Weg finden, denn aus der Domain nehme ich die Kiste nicht mehr raus – beim nächsten Anmelden im lokalen User dürfte ich eine Weile zu kämpfen haben, bis alle installierten Programme wieder mit normalem Puls ob des neuen Users unterwegs sind. No way. Nach einer Weile stieß ich dann auf das MediaCreationTool, mit dem man (eigentlich) ein schönes Windows 10 ISO erstellen kann. Unglaublich begeistert, dass ich jetzt eine DVD brennen muss, und das Update wahrscheinlich auch noch manuell werde machen müssen, wagte ich also den Start des Tool. Doch glücklicherweise (naja, für manche) hat Microsoft auch hier direkt nochmal die Funktion eingebaut, seinen eigenen Rechner auf Windows 10 zu aktualisieren. Hartnäckig sind sie ja schon. Oder sie wussten, dass die anderen Tools nichts taugen. (Oder aber, dass das MediaCreationTool nichts taugt, aber dazu später mehr).

Das Update

Nachdem ich es also endlich geschafft hatte, den Upgrade-Prozess zu starten, ging eigentlich alles ziemlich schnell, wohl aber auch meiner schnellen Leitung und der SSD geschuldet. In knapp einer Stunde war das Update tatsächlich schon drauf, und ich wurde mit der Einrichtung von Windows 10 begrüßt.

Wichtig hier natürlich, nicht unbedingt die Express-Einstellungen zu übernehmen, sonder sich ruhig mal durch alle Einstellungen zu klicken. Da ist bestimmt was dabei, was man so nicht will.

Willkommen in der Zukunft

Als ich dann den Desktop vor mir hatte, kamen mir erstaunlich wenige Fehler entgegen. Meine Webcam wollte gar nicht mehr funktionieren, und der DVBViewer (hab einen USB-TV-Tuner am PC) konnte nur noch aufnehmen, ein Live-Bild funktionierte auch nicht mehr. Die Tastatur (Razer) wurde zwar als Tastatur an sich erkannt, das Synapse Framework ließ sich aber nicht mehr starten.

Das Problem mit Razer ließ sich durch ein einfaches Update der Software beheben, und die Probleme mit DVBViewer und der Webcam verschwanden nach dem nächsten Windows Update (neugestartet hatte ich vorher schon, das reichte nicht).

Am Ende des Tages war ich also sehr überrascht, dass alles so reibungslos ging, und das mein Hardware Setup nicht zu großen Problemen führte. Windows 10 an sich kannte ich ja schon teilweise durch mein Netbook (was ich aber nur recht selten nutze), sodass ich an dieser Stelle eher wenig zu ersten Eindrücken oder sonst was sagen kann. Begeistert von einigen Funktionen war ich aber schon vorher, sodass das Update jetzt für mich nicht wirklich ein Zwangsupdate war.

Positiv erwähnen sollte man aber noch, dass Windows 10 es sowohl beim Hochfahren/Runterfahren, als auch beim Anmelden geschafft hat, gegenüber Windows 7 nochmal einiges an Geschwindigkeit zuzulegen. Wäre nur mein BIOS nicht so lahm…

Und nebenbei: die Tatsache, dass man bei 3 Monitoren jetzt auch auf jedem eine Taskleiste haben kann, ist ja wohl das Beste überhaupt! 😀

2016-06-16 21_00_27-